Werkstätten für behinderte Menschen

Werkstätten für behinderte Menschen sind Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation für Menschen, die aufgrund einer Behinderung erwerbsunfähig sind und deshalb nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können.

Die behinderten Menschen erhalten in der Werkstatt einen Arbeitsplatz, der ihren Fähigkeiten entspricht. So haben sie die Möglichkeit, sich sinnvoll zu beschäftigen, sie knüpfen soziale Kontakte und entwickeln ihre individuellen Fertigkeiten und sozialen Kompetenzen. Für ihre in der Werkstatt geleistete Arbeit erhalten sie ein Werkstattentgelt.

Die Werkstatt ist für behinderte Menschen ein wichtiges Angebot zur Verwirklichung eines selbstbestimmten Lebens in der Gemeinschaft.

Im Land Sachsen-Anhalt gibt es ein Netz von 33 anerkannten Werkstätten zur Sicherstellung der beruflichen Rehabilitation behinderter erwerbsunfähiger Menschen.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Logo Sachsen-Anhalt Europawahl